Betreuer und Spieler

Holger Litzius

Im Team seit: Vereinsgründung

Geburtstag: 16.06.1966

Trikotnummer: 66

Position(en): Abwehr/ Mittelfeld

Über Holger: Als Vorstandsvorsitzenden lenkt er nun schon in seiner 2. Amtszeit die Geschicke des Vereins und gibt gleichzeitig auf dem Grün nach wie vor eine gute Figur ab. Mit seinem Verständnis für Finanzen lenkt er den Verein in richtige Bahnen. Wir warten nur auf den Moment, bis Griechenland anklopft, um ihn uns abzukaufen.

Markus “Mops” Dick

Im Team seit: Immer

Geburtstag: 16.04.1970

Trikotnummer: 6

Position(en): Abwehr

Über Markus: Die gute Seele des Vereins. Sowohl als Kassenwart, als auch als Sportdirektor. Eigentlich ist er das Mädchen für alles und diese Position im Verein lebt er mit jeder Faser seines Körpers. Bildet gemeinsam mit Holger das Chaosduo.

Daniela Litzius

Über Daniela: Wir wüssten nicht, was wir ohne sie wären. Sie verdient einen Platz in den Reihen des Teams. Woche für Woche versorgt sie Spieler, Macron sowie die Zuschauer mit leckerer Bratwurst. Als First Lady des Vereines leistet sie im Hintergrund so viel Arbeit, dass ihr Wert gar nicht hoch genug geschätzt werden kann.

Maximilian “Moerzen” Merken

Im Team seit: 2018

Geburtsdatum: 27.11.1988

Trikotnummer: 14

Position(en): Angriff

Über Max: Schnelle Entscheidungsfindung, technisch versiert, abschlussstark und klebrige Haare. Das zeichnet unseren Spielertrainer aus. Sein unbändiger Ehrgeiz zeigt sich vor allem in seinen verzweifelten Versuchen schräge Spitznamen in der Mannschaft zu etablieren aus. Mit der SGL als 2. Trainerstation will er gemeinsam mit der jungen Mannschaft noch viel erreichen.

Jörg “Schmadtke” Faltermeier

Im Team seit: 71

Geburtstag: 13.03.1971

Trikotnummer: 71

Position(en): Torwart

Über Jörg: Ein Urgestein im Verein. Sowohl in der 1. als auch in der 2. Mannschaft ist er Wochenende um Wochenende ein Fels in der Brandung zwischen den Pfosten der SGL. Unnachahmlich seine Versuche Abstöße mit einem rollenden Ball auszuführen und die daraus resultierenden Konflikte mit den Schiedsrichtern.

Florian Jürgens

Im Team seit: 2013

Geburtsdatum: 20.07.1995

Trikotnummer: 1

Position(en): Torwart

Über Flo: Früher hat er sich mal als Feldspieler verirrt, ist letztlich aber doch zwischen den Pfosten gelandet. Auf der Linie ist er eine wahre Maschine und hat schon den ein oder anderen Stürmer zur Verzweiflung gebracht, in Sachen Strafraumbeherrschung sogar seine Abwehrspieler.

Niklas “Raschi” Rausch

Im Team seit: 2013

Geburtstag: 15.03.1995

Trikotnummer: 4

Position(en): Abwehr/ Mittelfeld

Über Niklas: Auch wenn er so aussieht, aber er ist kein kleiner Mensch. In jedem Spiel wirft er schonungslos seinen Körper, wie ein Berserker, in jeden Zweikampf und hält nicht selten den Laden hinten dicht.

Marvin “Marv” Christ

Im Team seit: 2013

Geburtstag: 11.08.1995

Trikotnummer: 8

Position(en): Abwehr/ Mittelfeld

Über Marvin: “Der war nie ‘n gute Fussballer” würde so manch einer sagen. Die gottgegebene Gabe groß zu sein macht ihn jedoch zu einem wichtigen Bestandteil in der Defensive. Wie viele anderen auch schon immer mit dem SGL Wappen auf der Brust.

Manuel Jürgens

Im Team seit: 2019, Kiste.

Geburtstag: 13.02.2001, Kiste.

Trikotnummer: “8” (kannst’e vergessen), Kiste.

Position(en): Abwehr/ Mittelfeld, Kiste.

Über Manu: Er ist der Mann der seine Kameraden, aufgrund seiner Erfolge, regelmäßig mit Bierkästen versorgt. Berührungsängste im Seniorenbereich? Fehlanzeige. Mit ihm hat die SGL das nächste verheißungsvolle Talent in ihren Reihen. Achso: Kiste.

Maximilian Avramov

Im Team seit: 2019

Geburtstag: 04.02.1999

Trikotnummer: X

Position(en): Abwehr/ Mittelfeld

Über Max: Nach längerer Fußballabstinenz ist er Anfang 2019 während der Winterpause zur Mannschaft gestoßen. Ruhig und engagiert etabliert er sich immer mehr im Verein.

Jan “Bella” Belka

Im Team seit: 2013

Geburtstag: 24.12.1995

Trikotnummer: 3

Position(en): Abwehr

Über Jan: Ist zwar erst Anfang 20, sein Körper jedoch gebrechlich wie der eines 50 Jährigen. Und dennoch beißt sich jeder Angreifer an ihm die Zähne aus. Seine unnachahmlichen Dribblings machen ihn gleichzeitig zu einer offensiven Waffe (für welche Mannschaft ist zunächst unklar).

Constantin “Luzo” Pop

Im Team seit: Nie weg gewesen.

Geburtstag: 02.07.1978

Trikotnummer: 9

Position(en): Abwehr

Über Luzo: Ein Mann mit dem man Kriege gewinnt. Der Punkt, ab dem er anfängt Schmerz zu empfinden, ist aktuell noch unbekannt. Eine Säule des Vereins wenn es darum geht die junge Mannschaft zu führen. Die Hosenscheißer, die noch “frech wie Rotz” aus der Jugend kamen, hat er nun zu gestandenen Spielern erzogen.

Jason Dean “Lachson” Watterson

Im Team seit: 2017

Geburtstag: 12.02.2000

Trikotnummer: 12

Position(en): Abwehr

Über Jason: Sein schmächtiger Körper lässt es nicht vermuten, aber Lachson (liebenswürdig auch Jay genannt) zählt zu den unangenehmen Verteidigern der Liga, so wie er sich immer in die Zweikämpfe wirft. Besitzt vermutlich den größten Stammbaum Heidenrods, wie die häufigen Absagen zwecks familiärer Geburtstage vermuten lassen.

Stefan Rath

Im Team seit: Muss noch in Erfahrung gebracht werden.

Geburtstag: 17.03.1971

Trikotnummer: 2

Position(en): Abwehr

Über Stefan: Ein Virtuose auf und neben dem Platz. Egal ob in seiner Band oder auf dem Fußballplatz, Stefan legt einfach immer eine gute Performance hin. Als “Einwanderer” hat er Dorf und Verein genauso ins Herz geschlossen wie Dorf und Verein ihn.

Lukas “Luke” Piel

Im Team seit: 2013

Geburtstag: 01.02.1995

Trikotnummer: 5

Position(en): Abwehr

Über Lukas: Aufgewachsen im Nachbarort Kemel, hat er sich früh für den richtigen Weg entschieden und ist heute aus Laufenselden nicht mehr wegzudenken. Wie unschwer auf dem Bild zu erkennen ist, tritt er immer mit einer unwahrscheinlich breiten Brust auf. Seine linke Klebe lehrt den Torhütern oft das fürchten – den Eichhörnchen in den Baumwipfeln ebenfalls.

Markus “Bossi” Bossdorf

Im Team seit: 500 n. Ch.

Geburtstag: 30.07.1974

Trikotnummer: 3

Position(en): Abwehr

Über Markus: Bossi liebt und lebt den Verein. Sowohl auf, als auch abseits des Platzes ist er mit Leidenschaft bei der Sache und hilft wo er nur kann. Hier etwas ironisches über ihn zu sagen ist unmöglich, Bossi ist makellos.

Leon “3 O’Clock” Hacker

Im Team seit: 2014

Geburtstag: 16.10.1996

Trikotnummer: 5

Position(en): Abwehr

Über Leon: Er ist immer da, wenn man nach ihm fragt. Genauso aggressiv wie er verteidigt, betätigt er bei seinen Tätigkeiten als Hobby-DJ auch die Nebelmaschine.

Yannick Hacker

Im Team seit:

Geburtstag:

Trikotnummer:

Position(en): Abwehr

Über Yannick: Er ist das Mysterium des Vereines. Oftmals taucht er für Wochen unter, um dann aus dem Nichts über den Platz zu fegen. Beinhart ringt er seine Gegenspieler nieder.

Marc Henrich

Im Team seit: Um halb.

Geburtstag: 02.10.1973

Trikotnummer: 8

Position(en): Mittelfeld

Über Marc: Die Zeiten als gnadenloser Bomber sind vorbei. Der schnellste vermag er auch nicht mehr zu sein, aber er besitzt nach wie vor eine unfassbare Spielintelligenz. Vor ein paar Jahren war er ein wichtiger Baustein beim Aufbau der jungen Spieler, heute ist vor allem dafür da die Jungs nach einem erfolgreichen Spiel zu erden.

Tim “Bondex” Respondek

Im Team seit: 2017

Geburtstag: 07.05.1999

Trikotnummer: 6

Position(en): Abwehr/ Mittelfeld

Über Tim: Zurückhaltend, ein stiller Genießer. Sein Bild deckt die gesamte Bandbreite an Emotionen von Tim ab. Auf dem Platz mit ganz anderem Gesicht und großem Impact für die Mannschaft. Nach dem Spiel ist er dann wieder der Junge, der sich eher im Inneren über errungene Siege freut.

Dominik “Domi” Thomas

Im Team seit: 2015

Geburtstag: 23.02.1988

Trikotnummer: 15

Position(en): Mittelfeld

Über Dominik: Auch einer aus der Riege “Laufenselden ist viel schöner als Huppert”. Domi ist ein Malocher. Immer gut drauf und immer mit guten Leistungen hat er sich nicht umsonst als Kapitän der 2. Mannschaft etabliert.

Jannik Ritter

Im Team seit: 2015

Geburtstag: 27.02.1995

Trikotnummer: 11

Position(en): Mittelfeld

Über Jannik: Ein Hupperter Jung, der genau wie sein Bruder die Zeichen der Zeit erkannt und sich für die SGL entschieden hat. Jannik ist eine feste Größe in unserem 2. Team geworden und er ist immer da, wenn die Erste ihn braucht.

Stefan “Häuseeer” Häuser

Im Team seit: 2016

Geburtstag: 25.05.1990

Trikotnummer: 16

Position(en): Mittelfeld

Über Stefan: Der Xherdan Shaqiri der SGL. Ein kleiner Kraftwürfel. Der Verein muss dem ehemaligen Trainer Karl Stern unzählig danken, dass er Stefan zur SGL gelotst hat.

Jacob Götz

Im Team seit: 2013

Geburtstag: 01.06.1995

Trikotnummer: 13

Position(en): Mittelfeld

Über Jacob: Der Ackergaul der Mannschaft. Zerreißt sich jedes Wochenende. Nach studiumsbedingter Teilzeitabwesenheit auf Zweitspielrechtbasis, ist er nun wieder voll zurück im Verein und spielt nach wie vor den Mittelfeldmotor.

Hendrik “Henni” Litzius

Im Team seit: 2013

Geburtstag: 15.12.1995

Trikotnummer: 2

Position(en): Mittelfeld

Über Hendrik: Das Zauberfüßchen in der Mannschaft. Der neue Captain. Hendrik schüttelt sich die schönsten Pässe aus dem Fußgelenk und weiß obendrein selbst nur zu gut wo das Tor steht. Als 1. Sohn vom Vereinspräsidenten und somit rechtmäßiger Erbe in der Thronfolge wartet eine glorreiche Zukunft im Verein auf den 6er.

Rene “Ener” Bernhard

Im Team seit: Egal, er ist so wichtig.

Geburtstag: 04.09.1981

Trikotnummer: 81

Position(en): Alles außer im Tor

Über Rene: Seine besten Tage hat er hinter sich. Das schier endlose warten auf den damaligen Nachwuchs fand mit dem Jahr 2013 ein Ende. Seither schleppt er sich immer wieder gerne auf den Sportplatz, um nochmal gemütlich zu kicken. Eine Figur, die Spieler, Mannschaft und Verein geprägt hat.

Darius “Daks” Mogadar

Im Team seit: 2017

Geburtstag: 26.02.1997

Trikotnummer: 13

Position(en): Mittelfeld

Über Darius: Einer unserer beiden Mogadar-Brüder. In Kemel ausgebildet, bei der SGL erfolgreich weiterentwickelt. Bringt sowohl in der 2. als auch in der 1. Mannschaft stets gute Leistungen. Nie vergessen werden seine beiden Tore von der Mittellinie gegen die SG Schlangenbad und seine Gabe für unterhaltsame Liveticker während der Spiele.

Olaf Posselmann

Im Team seit: Im Vereinsheim geboren.

Geburtstag: 11.02.1984

Trikotnummer: 7

Position(en): Mittelfeld

Über Olaf: Olaf, die Naturgewalt der SGL. Jahrelang Kapitän, heute noch Vertreter für Hendrik. Es ist schwer Worte für ihn zu finden, wie er jedes Spiel aufs Neue sich zerreißt und stets voran geht. Eine größere Identifikationsfigur gibt es nicht.

Marcel Roser

Im Team seit: 2012 und länger

Geburtstag: 15.05.1992

Trikotnummer: 17

Position(en): Mittelfeld

Über Marcel: Mit Marcel hat die SGL ein sehr loyales Mitglied in seinen Reihen. Entfernungsbedingt kann er zwar nicht oft trainieren, aber dennoch zerreißt er sich jedes Wochenende aufs neue für die Mannschaft.

Simon “Simi” Ritter

Im Team seit: 2015

Geburtstag: 21.02.1998

Trikotnummer: 6

Position(en): Mittelfeld

Über Simon: Um seine Person und seine Schuhe ranken sich einige Mythen, die zu seinem Markenzeichen geworden sind. Gerüchten zu Folge hat er einen Mechanismus verbaut, welcher den Ball unnachahmlich mit der Sohle zur Seite zieht und bei seinen Gegenspielern zu Verwunderung führt. Problem nur, dass er auf Bowlingschuhen unterwegs ist und daher über das Feld schlittert wie bei Dancing on Ice.

Manuel “Atzack” Watzal

Im Team seit: 2012

Geburtstag: 31.07.1994

Trikotnummer: 12

Position(en): Angriff

Über Manu: Die Zuschauer in Tornähe haben immer Angst und Bange wenn Manu auf das Tor zugeht. Er hat einen Schuss wie bei einer Schrotflinte. Genauso explosiv und eine Streuung in alle Himmelsrichtungen. Aber er ist mit seiner Geschwindigkeit und seinem Astralkörper eine Waffe für die Angriffsabteilung.

Jonas “Jones” Mogadar

Im Team seit: 2015

Geburtstag: 21.03.1995

Trikotnummer: 9

Position(en): Angriff/ Mittelfeld

Über Jonas: Ein Körper wie eine Naturgewalt, braun gebrannt, Vollbart. Natürlich kann hier nur die Rede von Jones El-Brutalo Mogadar sein. In der zweiten zum Knipser gereift, wirft er sein Kampfgewicht mittlerweile regelmäßig in der 1. Mannschaft ins Rennen.

Tim Rehbein

Im Team seit: 2016

Geburtstag: 20.09.1998

Trikotnummer: 10

Position(en): Angriff/ Mittelfeld

Über Tim: Er ist der Mann für die merkwürdigen, aber umso wichtigeren Tore. Leidet laut des Trainers unter der Bürde ein großer Bruder zu sein. Muss mit seinem Bruder in den endlosen Weiten der USA ein Zweitspielrecht bei einem Küstenclub haben, anders lassen sich die permanenten Aufenthalte dort nicht erklären.

Nico “Macron” Melzer

Im Team seit: Bruh.

Geburtstag: 14.07.1999

Trikotnummer: 10

Position(en): Angriff/ Mittelfeld/ Abwehr/ vor dem Teller

Über Nico: So polyvalent er auf dem Platz agiert, so vielfältig kann er mit Fremdsprachen hantieren. Deutsch, türkisch, arabisch – man weiß nicht welches seine Muttersprache ist. Schwankt in seinen Dribblings zwischen Messi und Westermann. Wenn er sich nach seinen Übersteigern nicht gerade einen Knoten in die Beine geschwurbelt hat, sorgt er vor allem nach dem Spiel für Angst und Schrecken. Wenn er Pommes sieht, wird er zum Tier.

Nico Litzius

Im Team seit: 2015

Geburtstag: 13.06.1997

Trikotnummer: 11

Position(en): Angriff

Über Nico: Ein Unterschied zwischen Licht und Schatten. Mal trifft er das Brandenburger Tor nicht und in einem anderen Moment ist er eiskalt. Vermutlich immer dann, wenn er versucht den Ball im 16er zu stoppen und plötzlich den Ball platziert im Knick unterbringt. Nico ist die dennoch Basis für unsere starke Offensive und unverzichtbar.

Joshua Liepold

Im Team seit:

Geburtstag:

Trikotnummer:

Position(en): Angriff/ Mittelfeld

Über Joshua:

Oktay Akan

Im Team seit: 2016

Geburtstag: 19.09.1983

Trikotnummer: 18

Position(en): Angriff

Über Oktay: Auch hier ein dickes Danke an Karl für unseren Reserve-Bomber. Oktay, herzensgut und fußballerisch ein Gewinn. Schiebt während des Spiels ne ruhige Kugel, steht in den wichtigen Momenten aber immer goldrichtig.

Kai Rehbein

Im Team seit: 2018

Geburtstag: 16.09.2000

Trikotnummer: 15

Position(en): Angriff/ Mittelfeld

Über Kai: In den Zeiten, als Gott die Schnelligkeit vergab, war Kai leider im Urlaub. Daher muss er sich beim Sprint lediglich Usain Bolt geschlagen geben und war gezwungen sich als Fußballer zu versuchen. Nach seiner starken Debüt-Saison und seinem jüngsten Auftritt im Sportstudio steht er kurz vor dem Durchbruch bald für Werder Bremen aufzulaufen.